Home
Nach oben
SV Görlitz intern
Mannschaften
Turniere
Foren & Fun


Was ist neu? powered by crawl-it

Programm Görlitzer Altstadtfest 2008

Altstadtfest vom 29. bis 31. August 2008

Ritter, Feuer, Oldtimer und Musikanten

Görlitzer Altstadt

Willkommen zum 14. Altstadtfest in Görlitz vom 29. bis zum 31. August 2008!

Mit dem traditionellen Anblasen und einem historischen Künstler-Umzug von Zgorzelec auf den Untermarkt wird das 14. Görlitzer Altstadtfest am Freitag, 17 Uhr, eröffnet. Bis Sonntagabend finden moderne und mittelalterliche Konzerte statt. Ritterkämpfe, Feuershows, Schau- und Puppenspiele sind zu erleben. Sonnabend startet 13 Uhr die "Sachsen Classic 2008", eine Parade mit über 180 Oldtimern.

Die Stadt erwartet zehntausende Besucher. Kosten wird das Volksfest rund 200.000 Euro; finanziert über Sponsoren, Eintritte und Standgebühren.

Restposten für Schnäppchenjäger

Vom vergangenen Altstadtfesten gibt’s noch einige Restbestände der historischen Ansichten vom Untermarkt. Zwei Nachdrucke eines unbekannten Künstlers aus dem Jahre 1830, gedruckt auf hochwertigen Karton im Format DIN A4 sowie eine Großansicht „Der Görlitzer Untermarkt am 23. April 1813“ von Oscar Gock im Format 42 x 29 cm. Nur solange der Vorrat reicht zum absoluten Schnäppchenpreis von komplett 10 Euro!

Wegezoll

Ein Wegezoll wird erhoben, will man in den historischen Teil rund um den Untermarkt und die Peterskirche eintauchen. Von echten Rittern, Mönchen und Burgdamen wird diese Maut erhoben. Dies alles um selbst ruhigen Gewissens sagen zu können – auch ich habe mein Teil zum Gelingen des Festes beigetragen. Übrigens: Durchmarschieren können alle, die sich für nur 4 Taler mit dem diesjährigen Altstadtfest-Pin schmücken: ohne Wegezoll geht’s dann an allen Tagen ab ins Vergnügen.

Konzert an der Wand des Speichers der Dreiradenmühle

Dieses Highlight gehört zu den unglaublichsten Veranstaltungen von Altstadtfest und Jakuby 2008 überhaupt. Unter der Leitung des bekannten polnischen Multiinstrumentalisten Ryszard Bazarnik spielen Drums NRG am Samstag um 21:30 Uhr entgegen dem Gravitationsgesetz auf vertikaler Bühne, der Wand des Speichers der Dreiradenmühle. Von Bergsteigerleinen abgesichert, führen die Musiker ein höchst gefährliches zweistündiges Konzert durch. Akrobatische Figuren und Tänze, ausgeführt von Musikern in Begleitung von Tänzerinnen, Stelzenläufern und Seiltänzern, untermalt durch Lichtspiele und eine Feuerschau.

Mittelalterbühne Untermarkt

Freitag  
17:00 Uhr: Anblasen mit Piers, Jörg von Winterfeld und Fleapit
18:30 Uhr: Historischer Umzug mit allen beteiligten Künstlern von der Eröffnung in Zgorzelec auf den Görlitzer Untermarkt
19:00 Uhr: Offizielle Eröffnung und Bieranstich durch die Stadtoberhäupter
19:30 Uhr: Max Gaudio
21:00 Uhr: Cultus Ferox - Spielmusik des Mittelalters
23:00 Uhr: Fleapit Theatre
   
Samstag  
11:00 Uhr: Anblasen des Beginns mit Piers und Fleapit Theatre
12:00 Uhr: Heurekaner
13:00 Uhr: Max Gaudio
14:00 Uhr: Ritterkampf
15:00 Uhr: Filia Irata – Die mittelalterliche Frauenband
16:00 Uhr: Bertholdin-Truppe - Großprogramm über Mauern und Brücken zu Görlitz, vom Schutze und vom Ausflüchten
17:30 Uhr: Fleapit Theatre
19:00 Uhr: Heurekaner
20:00 Uhr: Filia Irata – Die mittelalterliche Frauenband
21:00 Uhr: BRAXAS A - Feuershow
21:30 Uhr: Filia Irata – Die mittelalterliche Frauenband
22:30 Uhr: Fleapit Theatre
23:00 Uhr: Heurekaner
   
Sonntag  
11:00 Uhr: Anblasen des Beginns mit Piers und Fleapit Theatre
Die Fackelsteiner beginnen ihr Tageswerk.
12:00 Uhr: Heurekaner
13:00 Uhr: Max Gaudio
14:00 Uhr: Heurekaner
15:00 Uhr: Bertholdin-Truppe - Großprogramm über Mauern und Brücken zu Görlitz, vom Schutze und vom Ausflüchten
16:30 Uhr: Filia Irata – Die mittelalterliche Frauenband
17:30 Uhr: Großes Abschlussprogramm mit Fidelius Dippolds Erben, Bertholdin, Piers, Max Gaudio, Filia Irata und den Rittern
19:30 Uhr: Das Blaue Einhorn spielt Weltmusik, Chansons, Klezmer und Romalieder
   

Bühne Obermarkt

Freitag  
17:00 Uhr: Zenker und Co - Country, Rock und Folk
19:00 Uhr: The Polars - Große Oldie Nacht mit der dienstältesten Beat Band Deutschlands
   
Samstag  
11:00 Uhr: Original Heideländer Musikanten
Frühschoppen
13:00 Uhr: Sachsen Classics Oldtimerrallye
15:30 Uhr: Musikparade - Blasmusik und Spielmannszüge, Karnevalsverein und Brauwagen, Schützenvereine und Spieluden
15:45 Uhr: Ehrung des Schützenkönigs der Görlitzer Schützengilde 1377 e.V.
16:00 Uhr: Spielmannszug Reichenbach
16:30 Uhr: Präsentation des Niederschlesischen Fußballverein Gelb-Weiß Görlitz e.V.
16:45 Uhr: Tanzgarde des Görlitzer Karneval- und Tanzsportverein
17:15 Uhr: Mannschaftspräsentation SV Koweg Görlitz e.V.
17:45 Uhr: Os Grohedos Sambaband
18:30 Uhr: Message Of Jah - Ska & Reggae Nachwuchs aus Görlitz
20:00 Uhr: Jochen Fünf - Kroatenbossanova
21:30 Uhr: FALCO Tribute Band - Europas beste FALCO Show
23:15 Uhr: Mark Medlock
   
Sonntag  
11:00 Uhr: Musikalischer Frühschoppen mit den Landskron Herolden
13:30 Uhr: Jugendorchester der Europastadt Görlitz
15:00 Uhr: Silvia Martens
16:00 Uhr: Julia
16:30 Uhr: Silvia Martens
20:00 Uhr: Tina Turner Show
22:00 Uhr: Feuerwerk
   

Jazz & Blues Bühne Vierradenmühle

Freitag  
17:00 Uhr: Melange - Klezmer, Jazz, Weltmusik
19:00 Uhr: Navigators - Soul, Jazz, Rhythm & Blues
22:00 Uhr: Free Form Funky Freqs - Fusion Experimental Jazz
   
Samstag  
11:00 Uhr: Swing Consortium - Jazz, Swing, Blues
13:30 Uhr: Viola con Padrinos - Jazz, Zigeunerswing, Bossa Nova
19:00 Uhr: Grand Slam - The Sounds of Funk Revue
21:00 Uhr: Scena Etno
22:00 Uhr: Prag Ska Jazz Conspiracy
   
Sonntag  
11:00 Uhr: Christoph Gottwald Swing Trio
14:00 Uhr: Jam 4 U – Jazz-Latin-Funk
16:30 Uhr: Toneworx – Blues-Rock-Pop
18:30 Uhr: M.O.N.O.K.E.L – Kraftblues
   

Bürgerinitiative Nikolaistraße

Freitag  
17:00 Uhr: Anfeuern des Lehmbackofens, Backen von herzhaften und süßen Kleinigkeiten. Fladen zum selber Backen über den Feuerschalen. Gemeinsames Einstimmen auf dem Weg in vergangene Zeiten mit Musik, Gesang, Jonglage und Klamauk für alle Altersgruppen.
18:00 Uhr: Das große Konzert der legendären Gruppe Scharlatan - Mittelalterliches ernst und weniger ernst vorgetragen
   
Samstag  
11:00 Uhr: Ganztägig Einblicke in die vergangene Zeiten. Mitmachen beim Buttern, Waschen. Mehlen, Kneten und Backen, Töpfern, Blumen- und Kräuterkränze flechten ist erwünscht. Fladen zum selbst Backen über den Feuerschalen. Für Kinder und verspielte Erwachsene gibt es Mittelalterliche Spiele. Zur Entspannung werden Märchen aus der alten und neuen Zeit vorgelesen. In den Abendstunden Möglichkeit zum Mitsingen und Musizieren, denn wo gesungen wird, da lass sich nieder.
15:00 Uhr: Puppenspieler des Burgtheaters Freiberg spielen „Rumpelstilzchen“
17:00 Uhr: Schneewittchen und die -?- Zwerge, ein gespieltes Märchen von der Theatergruppe Nikolaistraße
20:00 Uhr: Das große Konzert der legendären Gruppe Scharlatan
   
Sonntag  
10:00 Uhr: Mittelalterlicher Gottesdienst - Gottesdienst auf der Straße mit Unterstützung der Innenstadtgemeinde. (Schlechtwettervariante: Peterskirche)
11:00 Uhr: Ganztägig Einblicke in vergangene Zeiten. Mitmachen beim Buttern, Waschen. Mehlen, Kneten und Backen, Töpfern, Blumen- und Kräuterkränze flechten ist erwünscht. Fladen zum selbst Backen über den Feuerschalen. Für Kinder und verspielte Erwachsene gibt es Mittelalterliche Spiele. Zur Entspannung werden Märchen aus der alten und neuen Zeit vorgelesen. In den Abendstunden Möglichkeit zum Mitsingen und Musizieren, denn wo gesungen wird, da lass sich nieder.
15:00 Uhr: Puppenspieler des Burgtheaters Freiberg spielen „Rumpelstilzchen“
16:30 Uhr: Schneewittchen und die -?- Zwerge, ein gespieltes Märchen von der Theatergruppe Nikolaistraße
18:00 Uhr: Das Guten-Abend-Konzert mit der Gruppe Scharlatan
   

Waidhaus/Waidhausplatz

Freitag  
17:00 Uhr: Anblasen mit Fidelius
18:00 Uhr: Piers of Oxford
19:00 Uhr: Fidelius
20:00 Uhr: Rittergeschichten mit der Bertoldin
20:30 Uhr: Kris Fleapit
21:30 Uhr: Max Gaudio
22:30 Uhr: Fidelius
   
Samstag  
11:00 Uhr: Anblasen mit Fidelius
11:30 Uhr (alle 60 min): Im Waidhaus „Die Niebelungen" - eine mordsmäßige Theatershow mit Barbara Kratz
12:00 Uhr: Hexe Spinnebeins Geschichten
12:30 Uhr: Winterfelds Philosphia
13:30 Uhr: Fleapit Theatre
14:30 Uhr: Fidelius Konzert
15:30 Uhr: Hexe Spinnebeins Geschichten
16.00 Uhr: Fidelius kommt zur Klage
17:30 Uhr: Maximale Gaudio
18:00 Uhr: Dippolds Erben Vom Fischer und seiner Frau
18:30 Uhr: Fidelius
20:00 Uhr: „Spaß muss" mit Fidel, Dippolds Erben und Bert Winter
21:00 Uhr: Max Gaudio in vollem Gange
22:00 Uhr: Bruder Ignatius Nachtpredigt
23.00 Uhr: Fidelius Konzert
   
Sonntag  
11:00 Uhr: Anblasen mit Fidelius
12:00 Uhr: Dippolds Erben Vom Fischer und seiner Frau
13:00 Uhr: Fidelius Mittagstöne
14:00 Uhr: Mönchswahrheiten
15:00 Uhr: Fidelius Nachmittagskonzert
16:00 Uhr: Bruder Ignatius Ablässe
17:00 Uhr: Dippolds Erben Kindermärchen
18:00 Uhr: Magisters Schlusswort
   

Bürgerinitiative Kränzelstraße

Die Bürgerinitiative Kränzelstraße lädt ein zur Fiesta Latina ins Barrio Mexicano auf die Kränzelstraße und ins Handwerk! Besuchen Sie den zauberhaften Strand mit heißen Rhythmen, leidenschaftlichen Tänzen, coolen Drinks, scharfen Speisen und farbenfroher Kunst - original aus Mexiko. Jorge Alfonso und Nela Fernandez repräsentieren mexikanische Künstler vom Kunstverein „Jardin del Arte". Chefkoch Rodrigo Lanes serviert dazu mexikanische Speisen.

Freitag  
19:00 Uhr: DJ Riccardo, lateinamerikanische Rhythmen
21:00 Uhr: Salsa-Tanz-Show
23:30 Uhr: „Erotisches zur Nacht" Mitternachtskino im Camillo (P 18)
   
Samstag  
13:00 Uhr: DJ Pelao, Fiesta Latina
14:00 Uhr: Kinderkino im Camillo (ab vier Jahre)
16:00 Uhr: Guantanamera, Konzert mit purem Karibik-Feeling
17:30 Uhr: DJ Pelao, Fiesta Latina
21:00 Uhr: Guantanamera & Mayelis Guyat, Konzert mit purem Karibik-Feeling
23:30 Uhr: „Erotisches zur Nacht" Mitternachtskino im Camillo (P 18)
   
Sonntag  
10:00 Uhr: gemeinsames Frühstück für Anwohner, Zugezogene und Sympathisanten
12:00 Uhr: Speisen, Spiel und Spaß für Kinder
13:00 Uhr: Vasile Gutman – Ensemble: leidenschaftlich schneller Zigeunerbrass aus Rumänien
14:00 Uhr: Kinderkino im Camillo (ab vier Jahre)
15:00 Uhr: Pimienta Bianca, Latin, Jazz und mehr
17:00 Uhr: Vasile Gutman – Ensemble: leidenschaftlich schneller Zigeunerbrass aus Rumänien
19:00 Uhr: Caipoera-Show
20:30 Uhr: Vasile Gutman – Ensemble: leidenschaftlich schneller Zigeunerbrass aus Rumänien
   

Programm Fischmarkt

Samstag bis Sonntag
von 11:00 – 18:00 Uhr
Kinderfete zum Spielen und Durchatmen, erweitert um die Pasta- und Puddingoffensive vom Restaurant Salü mit Basteln, Spielkaffee, Torwandschießen, Kinderschminken, Büchsenwerfen, Tonfiguren basteln und Märchenerzähler
   

Hinter der Peterskirche

Freitag  
18:00 Uhr: Hexe Spinnebein
19:00 Uhr: Kris Fleapit
20:00 Uhr: Magisters Weisheiten
21:00 Uhr: Erotik in der Gotik, Liebeslust im Mittelalter mit der Bertholdin
22:00 Uhr: Piers of Oxford - Die starke Seite der Saite
23.00 Uhr: Max Gaudio
   
Samstag  
11:00 Uhr: Anblasen mit Musica Vagantium
12:00 Uhr: Winterfelds Morgenzungengymnastik
13:00 Uhr: Musica Vagantisches Konzertchen
14:00 Uhr: Dippolds Erben Vom Fischer und seiner Frau
15.00 Uhr: Musica Vagantische Töne und Hexlein Spinnebein
17:30 Uhr: Filia Iratas zarte Töne
19:00 Uhr: Musica Vagantiums Abendkonzert
20:00 Uhr: Bruder Ignatius Abendandacht
20.30 Uhr: Fleapit-Show mit Piers und Kris
21.00 Uhr: „Und der Spaß hört nicht auf" mit Musica Vagantium, Dippolds Erben und Bert Winter
22.00 Uhr: Piers der Harfner
22:30 Uhr: Max Gaudio in vollem Gange
23.00 Uhr: Winterfelds Nachtgeflüster
   
Sonntag  
11:00 Uhr: Anblasen mit Piers of Oxford
12:00 Uhr: Paula
12.30 Uhr: Winterfelds Ideen
13:00 Uhr: Mägdekrach
14:00 Uhr: Piers Harfenklänge
15:00 Uhr: Bruder Ignatius
16:30 Uhr: Winterfelds Sprachwitz
18:00 Uhr: Paula
19.30 Uhr: Ignatius
20.00 Uhr: Piers Nach(T)musik
   

Die Künstler

Die Bertholdin Sie haut nicht auf die Pauke, spannt niemand aus, macht kein Fass auf, aber dafür jede Menge Theater. Weder Musikerin, noch Bäuerin, noch Wirtin - aber spielen kann sie alles, denn das gehört zu ihrer Leidenschaft, die sie sich zum Beruf gemacht hat. Vergnügliche Geschichtsbewältigung, das ist es, was im Vordergrund der Bertholdin-Produktion steht.
Cultus Ferox Cultus Ferox stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Wilde Lebensart“. In diesem Sinne erschaffen Cultus Ferox mittelalterliche Spielmannsmusik auf Instrumenten wie Dudelsack, Schalmeien, Trommeln und verschiedenstem Schlagwerk. Der mit vorwiegend klangkräftigen Sackpfeifen geprägte, percussionslastige instrumentale Stil der Gruppe zeichnet sich in einem sehr kraftvollen mitreißenden, aber auch mystisch erdigen Sound ab. In Andacht an die vagabundalen Spielleute des Mittelalters werden traditionelle Stücke aus nördlichen und südlichen Gefilden, aber vor allem auch Stücke aus eigener Feder, gespielt, die sich in Ihrer Spielart und Weise von anderen zahlreichen Gruppen abhebt und zwischenzeitlich von anderen Spielmannsgruppen übernommen wurden.
Cultus Ferox ist eine Band, welche musikalisch wie optisch den Zuschauer mit Phantasie beflügelt und auf eine Reise in längst vergangene Zeiten führt. Mit Musica, die erzählt von Burgen, Rittern, Knechten, tiefen Wäldern, schönen Frauen und Minnen verführen sie das Volk. Kaum verweilen die Bürgersleut nur als Zuhörer, eher geben sie sich enthusiastisch der Musik mit wahrer Tanzwut hin. Zu ihrem Repertoire gehören sowohl leise Weisen, als auch ihrem Namen entsprechend rhythmisch ansteckende Stücke. Diese Stücke werden in einer berauschenden Art und Weise dargeboten, dass diese wie ein elektrisierender Funke auf das Publikum überspringt.
Übrigens setzt sich die Band aus Musikern von Corvus Corax und Tanzwut zusammen.
www.cultusferox.com
Filia Irata Die mittelalterliche Frauenband
Endlich lassen jetzt vier Musikerinnen die vergessenen, verleumdeten, vogelfreien, Spielweiber wieder auferstehen. Sie fordern den Respekt, der ihnen gebührt, und bieten dafür eine wilde Bühneshow. Die einzige Frauenband der deutschen Mittelalterszene hat ein vielfältiges und spannendes Hörerlebnis geschaffen. Die Besetzung mit Dudelsäcken, Schalmeien, Flöten, Cister und Perkussion wechselt sich ab mit bulgarisch, mazedonisch oder finnischem Chorgesang. Eine Besonderheit Filia Iratas sind die phantasievollen Arrangements – basierend auf mittelalterlichen Melodien wurde hier mit traditionellem Instrumentarium ganz Neues geschaffen, manchmal ein wenig respektlos und augenzwinkernd, dann wieder packend und mitreißend. Der typische Sound von Filia Irata ist allgegenwärtig. Musik des Mittelalters und der Renaissance mit Dudelsäcke, Schalmeien, Gralla, Flöten, Laute, Cister, Drehleier, Gesang, Davul, Darbuka, Pauke und Percussion.
www.filia-irata.de
Fleapit-Theatre Fleapit-Theatre bringt zwei Jongleure, einen Musiker und eine Geschichtenerzählerin zusammen und gibt jedem die Chance, auszudrücken, wie er die Welt sieht und zu zeigen, wie komisch und zuweilen ironisch das Leben ist und natürlich eine verdammt gutes Lachen zu haben über etwas und alles.
www.fleapit-theatre.com
„Magister“ Jörg von Winterfeld Der Magister erzählt Geschichten & rührende Balladen, trällert feurige Liebesballaden zu seiner Harfe und musiziert mit Kuhglocken. Auch als Herold mit Langfanfare ist er uns zu Diensten! Mit Minnegesang und Wortwitz entführt er sein Publikum auf eine Reise durch das Mittelalter. Närrische Intelligenz hat noch keinem geschadet, wenn er sie zu schlucken weiß.
www.vonwinterfeld.com
Max Gaudio Max Gaudio sind vier bestaussehenste junge Männer, sind Schauspieler, Pantomimen und Stelzenläufer aus Berlin, die seit einigen Jahren zeitlos Märchen-, Fabel- und Sagenhaftes aus Vergangenheit & Gegenwart vorführen und erzählen. Sie sind einfach die charmantesten Gesichtsakrobaten, die Sie je gesehen haben.
www.maxgaudio.de
Musica Vagantium Interpretation gotischer und Renaissancemusik auf professioneller Ebene, vor allem solcher Musik, die die umherziehenden Studenten - Vaganten - spielten und sangen. Wirkungsvoll wird die Musik nicht nur durch die zeitgemäßen Kostüme, sondern auch durch die historischen Instrumente.
www.musicavagantium.cz
Piers of Oxford Unglaublich großmäulig und extraordinär (zu deutsch außergewöhnlich) kommt der mit brennenden Gegenständen jonglierende, auf (von Männerschultern gehalten) dem Seil balancierende und die Commedia del´Arte perfekt beherrschende, alle für sich gewinnende Walise daherstolziert. Aber es nützt ihm alles nichts, wenn seine kleine, schüchterne Frau erst einmal entdeckt, was sie schon immer alles sein wollte und sich nur nicht getraut hatte...
www.fleapit-theatre.com
Scharlatan Scharlatan hat seinen ganz eigenen Stil entwickelt. Musik auf Flöte, Schalmei und Blockflöte gespielt sind genauso eigenwillig und wirkungsvoll in Szene gesetzt, wie die zwischendurch dargebotenen Geschichten. Ein spartenübergreifendes Spiel aus Musik, Komik und Gaukelei ...
www.scharlatan.info
 
 
Falco Tribute Show Er war einer der größten deutschsprachigen Sänger des 20. Jahrhunderts und seine Musik lebt heute noch in den Herzen seiner Fans weit über die Grenzen Wiens hinaus. Die Rede ist von Johann Hölzel, besser bekannt als Falco, der 1998 viel zu früh durch einen tragischen Autounfall ums Leben kam. Er kostete sein Leben in vollen Zügen aus und war gewiss ein Mann der alles wollte und nie genug bekam. In diesem Jahr, genau zehn Jahre nach dem Tod von Falco, kommt der Film „Falco – Verdammt wir leben noch“ in die Kinos und Europas beste Falco Tribute Show auf das Görlitzer Altstadtfest. Die große FALCO Tribute Band „Kick it like Falco“ inszenieren mit ihrer Bühnen Show eine Hommage an das musikalische Leben von Falco und lassen für die Zuschauer die unangepasste, extravagante Persönlichkeit des Falken in einem glamourösen Live-Spektakel wieder neu zum Leben erwachen. Legendäre Songs wie Rock me Amadeus, Jeanny oder Der Kommissar werden durch die sieben Musiker in wechselnden Orginal-Outfits gespielt. Dabei entsteht absolute Gänsehautstimmung, die einmal mehr die Zeitlosigkeit und Kraft der Falco-Hits beweist.
www.falcotribute.com
Original Heideländer Musikanten Bereits 1979 fanden sich die Musikanten aus Freude an dieser Musik zusammen. Eine fast 30jährige Tradition für die Region des Niederschlesischen Oberlausitzkreis ist daraus entstanden. Viel Erfahrung und ein großes Arrangement an Titeln von Walzern bis mährischen Polkas erwatet sie.
www.heidelaender.de
Jochen Fünf Bossanova ist Revolutionsmusik. Kroatenbossanova ist die europäische Strandvariante. Jochen Fünf haben diesen Stil für sich gefunden und zu einer wilden Mischung aus tanzbaren Rhythmen, knackigen Bässen, heißen Fender Rhodes Klängen, Gitarrenriffs und Satzgesang geformt. Das Publikum mag sich bei den Liedern im Bossanova-Rhythmus entfernt an Bands wie Oasis, die Scorpions, die Beatles oder Sänger wie Manu Chao und Billy Idol erinnert fühlen. Doch intensive Recherchen von Jochen Fünf im kroatischen Nationalarchiv haben ergeben, dass die Hits dieser zeitgenössischen Popstars eigentlich auf den Klängen alter kroatischer Musik beruhen. Ihre Neuinterpretation garantiert den heißesten Hüftschwung des Planeten und ein Höchstmaß an kollektiver Euphorie. Jetzt kommt die extravagante Tanzkapelle auf „Disco-Fever-Tour“ und endlich auch zurück nach Görlitz, wo sie wieder einmal die große Bossanovanacht der Liebe zelebriert!!!
www.myspace.com/jochenfuenf
Message Of Jah Ska & Reggae-Nachwuchs aus Görlitz
Message of Jah sind die Gewinner des 1. Görlitzer Bandcontest beim Gewerbegebietsfest Grenzenlos auf dem Marktkaufparkplatz. Ende Mai begeisterten sie die Jury um Radio Lausitz.
www.myspace.com/messageofjah
The Polars Große Oldie Nacht mit der dienstältesten Beat Band Deutschlands
Die Polars präsentieren den authentischen Sound der 60er Jahre. Gegründet im September 1962, noch vor der „Beatlemania", sind sie immer noch mit den Originalmitgliedern unentwegt auf Tour. Neben eigenen Titeln, die zum großen Teil in den 60er Jahren entstanden sind, spielen die Polars Cover-Versionen von Songs der Rock’n Roll Stars Carl Perkins, Chuck Berry, Elvis Presley, Cliff Richard, Jerry Lee Lewis und den Everly Brothers, sowie Klassiker von den Beatles, Rolling Stones, Kinks, Yardbirds, Animals, Beach Boys und CCR. Regelmäßige Gastspielreisen durch Tschechien, Polen, Schweden und Finnland, Rundfunkproduktionen in Slowenien sowie die Ausstrahlungen ihrer Titel über Radio Luxemburg machten die Gothaer Band weit über die Grenzen der DDR bekannt. In den 60er und 70er Jahren kam es durch die DDR-Regierung immer wieder zu zeitweisen Auftrittsverboten wegen der Verwendung der Sprache des Klassenfeindes sowie antisozialistischer Tendenzen und dass, obwohl es bei ihren Konzerten immer ganz friedlich zu ging. Nach der Wiedervereinigung gab es dann gemeinsame Konzerte mit Mungo Jerry, Manfred Mann’s Earth Band, Roger Chapman. Außerdem tourten die Polars als Begleitband von Tony Sheridan, der Stimme der ersten Beatles Platten. Zum 45jährigen Bandjubiläum der Polars erschien die CD „Live in Finnland 2007“ und es gab ein gemeinsames Konzert mit der Thüringen-Philharmonie Gotha-Suhl im Kulturhaus Gotha.
www.eastsidepromotion.de/Polars/
Silvia Martens www.sylvia-martens.de
Tina Turner Show Lange haben wir darauf gewartet und jetzt ist es endlich soweit! Unter dem Motto "Tina - sie ist 'Simply the Best' und zurück" feiert Tina Turner im Januar endlich ihr Comeback auf den Konzertbühnen. Zum Görlitzer Altstadtfest können sich jetzt schon alle auf die große Tina Turner Show mit Cassandra Dee freuen. Im unverwechselbaren Stil des einzigartigen Originals, sowie verblüffend ähnlich in Temperament und Aussehen bringt Cassandra Dee, ihre Band und Tänzer die einzigartige Aura der Tina Turner Shows live auf die Bühne. Geboren wurde Cassandra in New York City und begann ihre Karriere im „Dance Theater of Harlem. Zu den Höhepunkten ihrer Karriere zählen die Auftritte in der "Billie Holliday-Revue" sowie ihre langjährige Show in Las Vegas im "Tropicana Hotel". In der zweistündigen Show werden Tina Turners Welthits aus den Sechzigern wie „Proud Mary“, „River deep“, „Nutbush City Limits“, bis hin zu ihren Hits aus den Achtzigern wie „Private Dancer“, „We don´t need another hero“, „What's Love Got To Do With It?" und natürlich der Superhit „Simply the best“ erklingen. Als beste Band wurde die Tina Turner Show 2007 mit dem Rock & Pop Preis ausgezeichnet.
www.tina-turner-revival.de
Zenker & Co. Zwanzig Jahre Country, Rock und Folk aus der Stadt der Türme Görlitz mit Gründungsmitglied und Namensgeber Hildebrant Zenker. Das aktuelle Repertoire der Band besteht aus Songs von so legendären Bands wie Alabama oder Crosby, Still and Nash aber auch traditionelle Country-Music im Sinne eines „Country Roads“ oder „Country Boy“ fehlen nicht.
www.zenker-co.de
 
 
Das Blaue Einhorn Das Blaue Einhorn spielt Weltmusik, Chansons, Klezmer und Romalieder, seit 17 Jahren unterwegs mit einer besonderen Musik irgendwo zwischen Welt-, Straßen- und Kammermusik.
www.dasblaueeinhorn.de
Free Form Funky Freqs Damit ist die Sensation perfekt und der Headliner der Jazzbühne des 14. Görlitzer Altstadtfests verkündet. Die All-Star-Band „Free Form Funky Frequs“ um Living Colour Gründer und Rolling Stones Tourgitarrist Vernon Reid ist von allerhöchster Qualität. Die mehrfachen Grammygewinner spielen in diesem Sommer auf den wichtigsten Internationalen Jazzfestivals in Lucerne, Paris und Amsterdam. Vernon Reid verkaufte millionenfach CDs mit seiner Mega Band Living Colour, produzierte Grammy-nominierte Alben für James Blood Ulmer oder Carlos Santana, gewann selbst zwei Grammys und spielte als Gastkünstler unter anderen auf den Alben von Mick Jagger, Tracy Chapman, Public Enemy und Jack Bruce. Vernon Reid ist zweifelsfrei einer der treibenden Kräfte, die Sound und Energie moderner Musik immer wieder neu definierten. Bei Free Form Funky Freqs zieht er alle Register, so dass seine Gitarre zeitweise nach zwei Gitarren und drei Synthesizern klingt. Jamaaladeen Tacuma ist bestens bekannt von seiner Zusammenarbeit mit Willy DeVille und der der Jazzgröße Ornette Coleman. Grant Calvin Weston ist ein unglaublich kraftvoller Schlagzeuger der ebenfalls in der Band Prime Time von Ornette Colemann spielte. Er ist der wichtigste Free Funk Schlagzeuger in der Welt. Zu erwarten ist eine spannende Reise über musikalische Grenzen oder Schubladen hinaus. Die Musik brodelt im Topf von Versatzstücken aus Funk, Blues, Jazz und Rock, die in einer großen Improvisation zum Kochen gebracht werden. Es gibt keine Tabus und es wird viel ausprobiert.
www.myspace.com/freeformfunkyfreqs
Grand Slam Eigentlich handelt es sich bei der Funk-Formation um eine alte Bekannte – schließlich spielen die Musiker schon seit über 20 Jahren für die europäische Live-Musik-Gemeinde und das auch schon auf dem Görlitzer Altstadtfest. Dabei wechselte freilich nicht nur die Besetzung, auch stilistisch hat sich die Band stets weiter entwickelt. Immer noch ist der gute alte Funk ihr Ding. „We’ve come to make you dance“ lautet das Motto ihrer aktuellen Tournee, und die Herren des Rhythmus versprechen nicht zuviel. Denn dass Grand Slam nach 20jähriger Karriere gelernt hat, Funk, Soul und HipHop auf geniale Art zu kombinieren, beweisen die Hüften und Füße der Zuhörer. Im heute schon klassischen Funk von George Clinton und Bootsy Collins liegen die musikalischen Wurzeln der neun „Musikanten“. Vom Sound des Old School Funk geht die Reise zu den aktuellen Live-HipHop. Tanz man gerade noch zum originalen 70er Jahre-Funk, führt einen die Bridge in einen beinahe schon poppigen Rock-Rave-Track, den sich auch U2 hätte ausdenken können. Deutlich ist zu merken, dass knapp 300 Konzerte in ganz Europa und die Zusammenarbeit mit Stars wie Dave Stewart (Eurhythmics), Gary „Mudbone“ Cooper (Rubber Band), „Rockin“ Rick Gardner (Horny Horns), The Edge (U2), Karl Keaton, etc. die Band geprägt haben. Seit 1987 steht Oliver „Fourwheel“ Allwardt als Grand Slam Stimme im Zentrum des Geschehens. Dass er am Leadmic am besten aufgehoben ist, bestätigen auch Größen des Genres. Hervorragend wird Allwardt durch den Berner Vollblutmusiker Eric „Shraah“ Rohner ergänzt. Unterstützung erhält er von Palmer „Papa Joe“ Murphy aus Tulsa, Oklahoma. Seit ihrer Gründung hat die Band knapp 300 Konzerte vor unzähligen begeisterten Livemusikfans in zwölf europäischen Ländern gespielt. In den vergangenen Jahren wurden Gaststars wie Gary „Mudbone“ Cooper (Bootsy’s Rubberband) und Rockin’ Rick Gardner (Horny Horns) mit als Gäste auf Tour genommen. Mit Grand Slam live auf der Bühne waren aber auch Stars wie Dave Stewart (Eurhythmics), The Edge (U2), Karl Keaton, Menace, Bootsy Collins and die Damen von All Saints zu sehen, die Band spielte Konzerte zusammen mit Fury in the Slaughterhouse, Luther Allison, Mike Stern, Patrice und Jocelyn B. Smith. Nun sind sie wieder da, ready to hit you again!! With the Funk, the real Funk the uncut Funk.
www.grand-slam.info
Jam 4 U Den Mix dieser jungen tschechischen Band aus der Nähe von Liberec kann man am besten als Groove Musik bezeichnen. Mit viel Improvisation entsteht schnell eine entspannte Jam Atmosphäre auf der Bühne, die sich auch schnell auf die Zuhörer überträgt.
www.jam4u.cz
Melange Die Band Melange wurde 2003 von Musikern deutscher, französischer und irischer Herkunft gegründet. Schnell fand man einen individuellen Sound mit weltmusikalischem Hintergrund. Mit viel Improvisationsfreude präsentiert Melange sowohl Eigenes als auch ausgewählte Stücke bekannter Jazz- und Weltmusikkomponisten. Das musikalische Spektrum der Gruppe umfasst dabei Stilrichtungen wie Klezmer und Jazz, aber auch traditionelle arabische und westafrikanische Musik. Der unverwechselbare Sound von Melange zieht sich wie ein roter Faden durch das Repertoire. Die Improvisationsfreude und das kommunikative Zusammenspiel der Musiker machen jedes Konzert der Gruppe zu einem individuellen und persönlichen Musikerlebnis, welches noch lange nachwirkt.
www.myspace.com/melangedd
M.O.N.O.K.E.L Eine der legendärsten Bluesbands des deutschen Ostens, die neben Engerling, Freygang, Jonathan oder Jürgen Kerth zum Motor der DDR-Kulturszene gehörte. Ihr Slogan “Fünf nette, junge Herren, die 1a Kraftblues machen”. Darunter produzierten sie bekannte Hits wie „Schwarze Marie“, „Das Monster vom Schikinsee“ und nicht zuletzt „Bye, Bye Lübben City“, der Hymne für umhertrampenden Bluesfans, auf ihrem Weg zu Konzerten in Landgasthäusern, Frauengefängnis, Studentenclubs oder Burgruinen. Selbst war Monokel unterwegs als Tourband für den Bluessänger Stefan Diestelmann oder gemeinsam mit Hans die Geige. Selbst im fernen Sibirien konnten sie mit Ihrem unverwechselbaren Charisma die Bluesfans beglücken. Immer noch glänzt Monokel, auch nach über 30 Jahren ihres Bestehens, durch neue Kraft. Während andere Bands in diesem Alter betont rührselig die 80er Jahre zelebrieren, sind die Musiker von Monokel mit ihren kraftvollen Songs und ihren direkten, immer aktuellen deutschen Texten frisch und nicht gekünstelt. Der Name ist dabei Programm und Botschaft: „Wenigstens auf einem Auge soll man durchsehen!“, Monokel reflektiert damit das Lebensgefühl einer ganzen Generation. Der Stil von Monokel wird durch die beiden Gitarristen aus den Anfangsjahren, Micha „Lefty" Linke und Bernd „Kuhle" Kühnert, geprägt. Bis heute sind sie die Songschreiber der Band und verstehen es exzellent, ihre Ideen mit ihrer prägnanten Gitarrentechnik auf die Bühne zu bringen. Monokel war, ist und bleibt Blues & Rock´n´Roll voller Ekstase, Groove und Leidenschaft.
www.monokel-kraftblues.de
Navigators Der Input der Musiker dieser jungen Prager Band ist ein Mix aus Soul, Rhythm & Blues, Pop, Hip Hop, Punk, Rock und Jazz. Der finale Sound ist ein phantastischer Mix aus Soul, Jazz-Rap, Rhythm & Blues, Funk und Hip-Hop. Seit 2005 spielen die Musiker zusammen, darunter sind auch mehrere Konzerte in Prags besten Livemusikclub, der Lucerna Music Bar. Hier spielten sie auch ihr größtes Konzert, zusammen mit der legendären Band Earth Wind and Fire. Daraufhin folgten viele erfolgreiche Konzerte in ganz Europa, u.a. zusammen mit Doug Wimbish und DJ Vadim. Seit dem 23. Juni lauft ihr aktueller Sommerhit „Happy“ als Video mehrmals täglich auf MTV Europe. Dieses Konzert wird unterstützt durch das Tschechische Zentrum Dresden.
www.navigators.cz
Prague Ska Conspiracy Die noch junge Prager Ska Jazz Conspiracy wurde 2005 mit dem Ziel gegründet Ska-Jazz im original jamaikanischen Styl zu spielen. Ska-Jazz ist eine an traditionellen Jazz-Schemata ausgerichtete und oftmals instrumentale Ska Variante. Strukturell orientiert sich Ska Jazz am klassischen Jazz. Ihre Vertreter zählen zu den virtuosesten Musikern des Genres, wenn auch der kommerzielle Erfolg hinter den Hitlieferanten aus Pop und Rock steht. Motiviert wurde die Band dabei von so bekannten und großen All-Star-Orchestern wie dem New York Ska Ensemble, dem Tokyo Ska Paradise Orchestra oder der 2007 beim Altstadtfest gastierenden St. Petersburg Ska Jazz Revue. Nach einigen Monaten trafen sie jedoch die großartige Sängerin Maria. Marias Gesang und Bühnenpräsenz beeindruckte die Band so sehr, dass sie sofort zusammen zu proben begannen und Texte schrieben. Nach dem ersten gemeinsamen Konzert im Prager Cross Club wurden Maria und die Prag Ska Conspiracy über Nacht zur Sensation der Prager Ska- und Jazz-Szene. Jetzt wurde das erste Album „Life On Ropes“ veröffentlicht.
www.skaconspiracy.cz
Swing Consortium Die Swingband um den jazz- und bluesverliebten Prof. Matthias Munkwitz vom Studiengang Kultur und Management der Hochschule Zittau/Görlitz.
Toneworx Unter dem Namen Toneworx haben sich junge, talentierte Musiker aus Görlitz zusammengefunden, um entspannte Livemusik dem Publikum näher zu bringen. Ihr Stil reicht von Jazz und Blues bis zum geschmeidigen Funk-Rock. Toneworx sind eine Coverband, in der die Musiker ihre musikalischen Erfahrungen einfließen lassen. Oft kopierte Standards gehören nicht zu den Vorlieben. Dafür haben sie sich die Interpretation weniger bekannter, aber mindestens ebenso eingängiger und grooviger Stücke auf die Fahne geschrieben. Ihr Repertoire reicht von Blues und Funkrock über Uptempos, Caribian bis zu jazzig-groovigen Instrumentals. Sie spielen dabei u.a. Leckerbissen von Robben Ford, Billy Joel, Chris Isaak, Joe Satriani oder Hendrix.
www.jazz-in-goerlitz.de/toneworx.shtml
Viola con Padrinos Swing mit einem Schuss Bossa Nova, sowie temperamentvoller Zigeuner-Swing der 30er und 40er Jahre mit viel Rhythmus und Improvisation. Charmant, virtuos und leidenschaftlich im guten alten Stil. Mit Feuer interpretieren Violas musikalische Paten (Padrinos), Janko Lauenberger (Gitarre) Thomas Woigk (Schlagzeug) und Christoph Gottwald (Kontrabass) Swing im Stil des Hot Club de France in Tradition von Django Reinhardt und Stephané Grappelly sowie Songs von Cole Porter bis Carlos Jobim.
www.myspace.com/violaconpadrinos

Ein Wehrmutstropfen für alle Fans der Gruppe Farfarello: Zum 14. Altstadtfest werden wir den Teufelsgeiger „Mani“ und seinen Freund Ulli Brand nicht erleben. Dafür hat die Gruppe ein besonderes Projekt geplant: Farfarello im Licht … das Spiel der Elemente kann beginnen!

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens präsentieren die beiden Gründer dafür im November 2008 einen ungewöhnlichen Instrumentalabend im Licht - hautnah, sensibel, explosiv und direkt. Unterstützt wird das Duo durch Nippy Noya, einen außergewöhnlichen Percussionisten.
Mit dem in der Peterskirche im November statt findenden Konzert wird eine einzigartige, überwältigende Atmosphäre geschaffen. Eine Symphonie aus Licht und Musik, eine Form noch nie gehörter und gesehener Melange, deren Faszination sich niemand entziehen kann.

Interessiert? Unter www.farfarello.de erfahren Sie mehr.

© 2001-2011 Anett Sänger *** Schachverein Görlitz 1990 e. V.
letzte Aktualisierung am 02. Mai 2011